Filter

Herkunfti

  • i
  • i

Lebensmittel ohnei

Kontrollstelle

Unsere Fitmacher für den Start ins Jahr

 

Die Fitmacher widmen sich diese Woche dem Frühstück. Wie wir alle wissen, ist es die wichtigste Mahlzeit am Tag. Wer gut Frühstückt, erhöht die Leistungsfähigkeit und wappnet seinen Körper gegen Krankheiten und Stress.  Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten,  gesund in den Tag zu starten und wir beschreiben hier drei tolle und einfache Möglichkeiten:

 

1.       1. Porridge:

        Hier gilt die Faustregel: 40 g Mehl mit 200 ml Flüssigkeit. Beliebt sind Getreideerzeugnisse aus Hirse, Dinkel und Buchweizen und Haferflocken. Bei der Flüssigkeit eignen sich Wasser, Milch oder ein Pflanzendrink. Die Mischung in einem Topf erwärmen und für 3-4 Minuten köcheln lassen. Honig, Agavendicksaft oder Trockenfrüchte können zum Süßen verwendet werden. Den fertigen Porridge kann man wunderbar mit frischem Obst, Gewürzen oder Nüssen verfeinern.

 

2.       2. Smoothie:

        Den Energieschub für den Morgen liefern uns diese bunten Drinks und helfen so auch denjenigen, die morgens keinen Bissen runterbekommen. Bei der Zusammensetzung sind keine Grenzen gesetzt, einfach das Lieblingsgemüse mit passenden Früchten pürieren und nach Belieben noch verfeinern. Für eine farbenfrohe Abwechslung sorgen diese Beispiele:

 

        Roter Smoothie: 400 g Rote Bete, 250 g Mangopüree, 20 g Ingwerwurzel, eine halbe Zitrone, 50 ml Wasser

Grüner Smoothie: 50 g Rauke, 150 g Salat, 40 g Petersilie, 1 grüner Apfel, 1 Banane, 500 ml Kokosnusswasser

Gelber Smoothie: 350 g Ananas, 1 große Bananen, 1 Chicorée, 15 g Ingwerwurzel, 10 g Kurkumawurzel, 150 ml Wasser, Honig oder Agavendicksaft nach Belieben.

 

3.      3. Selbstgemachtes Müsli:

 

  • 4 EL Kokosöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g Mandeln
  • 300 g Dinkelflocken
  • 4 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung:

Kokosöl und Agavendicksaft in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen.

In der Zwischenzeit Nüsse hacken und mit Dinkelflocken und Leinsamen vermengen. Zimt, Salz und Kokosöl-Dicksaft-Mischung zugeben und gründlich vermengen.

Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 15–20 Minuten backen. Während des Backens das Granola mehrmals vermischen.

Abkühlen lassen und in luftdicht verschließbare Gläser füllen.

 

Informationen zu Cookies